Seit der Liberalisierung des § 21 Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) durch den Bundesratsbeschluss am 15. Februar 2019, ist es in Deutschland erstmals möglich, dass zusätzlich zu den Technischen Prüfstellen für den Kraftfahrzeugverkehr auch die nach § 30 der EG-Fahrzeuggenehmigungsverordnung (EG-FGV) zur Prüfung von Gesamtfahrzeugen der jeweiligen Fahrzeugklasse benannten Technischen Dienste Gutachten zur Erlangung einer Einzelbetriebserlaubnis für Fahrzeuge erstellen.

Ab Januar 2021 können von uns im Namen und auf Rechnung der KÜS Technik GmbH folgende Gutachten erstellt werden:

  • Gutachten zur Erlangung einer Einzelgenehmigung nach § 13 EG-FGV
  • Gutachten zur Erlangung der Betriebserlaubnis gemäß § 21 StVZO
  • Gutachten nach § 21 StVZO nach technischer Änderung (§ 19 Absatz 2 StVZO)
  • Gutachten zur Erlangung einer Ausnahmegenehmigung gemäß § 70 StVZO

Diese umfassen:

  • bei länger als sieben Jahren stillgelegten Fahrzeugen ein Gutachten zur Wiederinverkehrbringung,
  • das Gutachten für die Zulassung von Importfahrzeugen von außerhalb der Europäischen Union, etwa aus den Vereinigten Staaten,
  • das Gutachten für Fahrzeuge aus anderen Ländern, die keine EU-Typgenehmigung haben,
  • das Gutachten zu Änderungen am Fahrzeug durch nicht genehmigte Teile zum Anbau (z. B. Tuningteile).